28 Apr '15, 1pm

Luxusmarken in Google-Anzeigen: Beschwerde erlaubt, Zustimmung erforderlich

Jeden Tag suchen Millionen Google-Nutzer nach bestimmten Produkten. Dabei geben sie zum Teil Gattungsbegriffe und zum Teil Markennamen in das Suchfeld ein. Google verdient sein Geld zu einem großen Teil damit, passende Anzeigen zu den eingegebenen Keywords einzublenden. Seit Jahren ist vielfach darüber gestritten worden, ob Anzeigen von Wettbewerbern bei der Eingabe bestimmter Marken-Keywords erscheinen dürfen. Nun hat der Bundesgerichtshof (BGH) sich erstmalig mit der Frage befasst, wann eine Marke in der Anzeige selbst erscheinen darf, und ob der Markeninhaber das verhindern kann (Urt. v. 12.03.2015, Az. I ZR 188/13). Die Betreiberin einer Plattform für den An-und Verkauf von Juwelierwaren und Luxusuhren wollte eine Google-Anzeige schalten, in der die Marke "Rolex" genannt wurde. Die Anzeige sollte nicht bei der Suche nach "Rolex" eingeblendet werden, sondern bei der Suc...

Full article: http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bgh-urteil-izr188...

Tweets

Meet our Google Summer of Code students and men...

weblog.rubyonrails.org 02 May '15, 1am

The goal of Andrei's project is to give you good inspecting and debugging capabilities in environments where your code goe...